IT Sicherheit

Netzwerksicherheit

Eine professionelle Firewall schützt Ihr Netzwerk vor Gefahren von Außen. Doch in vielen Fällen ist es mit der Anschaffung einer Firewall nicht getan. Je nach Gegebenheiten und Anforderungen kann zum Beispiel durch das Aufteilen Ihres Netzwerkes in kleinere besser verwaltbare Teilbereiche – sogenannte VLANs – die IT Sicherheit erhöht werden oder es sollten Server, die von außen erreichbar sein müssen, extra abgesichert werden mit einer DMZ Lösung.

Besonders der Bereich WLAN wird sicherheitstechnisch meistens vernachlässigt. Ein einfaches Passwort schützt nur so lang, bis es in fremde Hände fällt. Sichern Sie Ihr WLAN mit erweiterten Zugriffskontrollen ab, nutzen Sie ein extra WLAN für Gäste oder schränken Sie das WLAN auf von Ihnen zugelassene Geräte ein.

Auch der Zugriff von unterwegs auf Daten und Dienste im Unternehmen muss optimal abgesichert werden. Durch verschlüsselte VPN Verbindungen können so ganze Standorte sicher miteinander verbunden werden oder Mitarbeiter im Homeoffice gefahrlos auf die Daten im Büro zugreifen.

Schutz vor Viren

Um es Viren und Malware so schwer wie möglich zu machen Schaden anzurichten, muss nicht nur ein aktuelles Antivirenprogramm installiert sein, es muss auch darauf geachtet werden Sicherheitslücken zu schließen, indem Patches und Updates bei Anwendungsprogrammen und Betriebssystemen regelmäßig installiert werden. Mit professionellen Antivirenlösungen und Patchmanagement Systemen können diese Bereiche schnell und einfach automatisiert und so mit wenig Aufwand die IT Sicherheit erhöht werden. Die Lösungen decken dabei alle Endgeräte ab vom Handy übers Tablet bis hin zum Serversystem.

Die meisten Vireninfektionen erfolgen durch gefährliche Links oder Anhänge in E-Mails. Durch den Einsatz von E-Mail Security Lösungen kann ein großer Anteil der Viren schon abgewehrt werden, bevor diese zur Gefahr werden.

Backuplösungen

In den schlimmsten Fällen hilft trotz aller Schutzmaßnahmen nur noch die Rücksicherung von infizierten Systemen oder verschlüsselten Unternehmensdaten. Daher sind funktionierende Backups der wichtigste Bestandteil eines guten IT Sicherheitskonzepts. Bei einem Backupkonzept sollten mindestens folgende Fragen abgedeckt werden:

  • Laufen die Backups in den richtigen Zeitintervallen?
  • Werden alle relevanten Daten erfasst?
  • Werden die Backups lang genug aufbewahrt?
  • Sind die Backups im Netzwerk und physikalisch vor Verlust sicher?
  • Ist ein schnelles und problemloses Rücksichern möglich?

Nutzen Sie unsere Cloudbackup Lösungen, um Ihre Daten und Dienste aus der Cloud zu sichern oder Ihre Backups in die Cloud zu replizieren.

Berechtigungsmanagement

Während die Firewall vor unberechtigten Zugriff von Außen schützt, verhindert ein durchdachtes Berechtigungskonzept den Verlust oder Diebstahl potentiell wichtiger Unternehmensdaten von Innen. Das Berechtigungsmanagement stellt sicher, dass Nutzer und Nutzerinnen nur Zugriff auf Daten und Berechtigungen haben, die sie auch zum Arbeiten benötigen. Es schränkt zum Beispiel die Berechtigungen wichtiger Daten ein, sodass nur das Lesen der Dateien, aber nicht das Bearbeiten oder Löschen möglich ist.

Was lokal gilt, gilt erst recht in der Cloud. Stellen Sie sicher, ob zum Beispiel Dateien aus der Cloud heruntergeladen, auf privaten Geräten geöffnet oder mit externen Personen geteilt werden dürfen.


Möchten Sie wissen wie es um Ihre IT Sicherheit steht?

Wir prüfen und analysieren Ihre IT Sicherheit und erarbeiten danach mit Ihnen ein ganzheitliches Konzept für Ihr Unternehmen.  
Vereinbaren Sie mit uns ein kostenlosen Beratungstermin!